• „Berge in die Stadt“. Die Formgebung macht die Funktion des Gebäudes selbstbewusst nach außen ablesbar.
    „Berge in die Stadt“. Die Formgebung macht die Funktion des Gebäudes selbstbewusst nach außen ablesbar.
  • Unter freiem Himmel: 370 qm der 1740 qm Gesamtkletterfläche mit bis zu 14 m langen Routen.
    Unter freiem Himmel: 370 qm der 1740 qm Gesamtkletterfläche mit bis zu 14 m langen Routen.
  • Die Kletterhalle wertet den Stadtteil Zellerau unter städtebaulichen, sozialen und ökonomischen Aspekten auf.
    Die Kletterhalle wertet den Stadtteil Zellerau unter städtebaulichen, sozialen und ökonomischen Aspekten auf.
  • Die kathedralenhafte Kletterhalle verfügt über eine Grundfläche von ca 340 qm.
    Die kathedralenhafte Kletterhalle verfügt über eine Grundfläche von ca 340 qm.
  • Das Landesleistungszentrum des DAV verfügt über einen vielfältig nutzbaren Mehrzweck- und Tagungsraum.
    Das Landesleistungszentrum des DAV verfügt über einen vielfältig nutzbaren Mehrzweck- und Tagungsraum.
  • Der Bistro-Bereich ist Treffpunkt für Freizeit- und Leistungssportler weit über Würzburg hinaus .
    Der Bistro-Bereich ist Treffpunkt für Freizeit- und Leistungssportler weit über Würzburg hinaus .
  • 330 qm Boulderspaß pur. Dicke Schaumstoffmatten auf dem Boden machen das Klettertraining sicher.
    330 qm Boulderspaß pur. Dicke Schaumstoffmatten auf dem Boden machen das Klettertraining sicher.
  • Die Kletterkathedrale: Knapp 200 Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden.
    Die Kletterkathedrale: Knapp 200 Routen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden.

DAV Kletterzentrum
Würzburg / Zellerau

Das DAV Kletterzentrum Würzburg ist eine als Landesleistungszentrum konzipierte und für Wettkämpfe zugelassene Sportstätte mit integriertem Bistro, Verleih, Büro, Mehrzweckraum und Klettershop.

Bauherr:

DAV Sektion Würzburg

Baukosten:

2,4 Mio EUR /
KG 200-600

HNF:

960 m²

Kletterfläche: 

1.740 m²

Kletterhöhe:

bis 14 m

Baujahr:

2009

LPH:

1-9

1. Platz beschränkter Architektenwettbewerb